Gestaltungsideen zum Teilen und zur Begegnung mit den Armen

Der Auftrag ist von Papst Franziskus klar formuliert worden: „Vor dem Hintergrund des  ,Jubiläums für die von der Gesellschaft Ausgeschlossenen‘ (…) kam mir der Gedanke, dass als weiteres konkretes Zeichen dieses außerordentlichen Heiligen Jahres am 33. Sonntag im Jahreskreis in der ganzen Kirche der Welttag der Armen begangen werden soll. 

Es wird ein Tag sein, der den Gemeinden und jedem Getauften hilft, darüber nachzudenken, wie die Armut ein Herzensanliegen des Evangeliums ist und dass es keine Gerechtigkeit noch sozialen Frieden geben kann, solange Lazarus vor der Tür unseres Hauses liegt (vgl. Lk 16, 19-21).

Geldspenden

Spenden Sie im Rahmen der Kollekte zur Elisabethsammlung für Projekte der Caritas Inlandshilfe. Unterstützen Sie die Caritasinlandskampagne durch Ihre Öffentlichkeitsarbeit.

Aktion Gabenkorb

Verkaufsaktionen am Welttag der Armen

  • Verkaufen Sie selbstgemachte Marmeladen, Kuchen, etc. am Elisabethsonntag – die Einnahmen kommen Menschen in Not im Inland zu Gute

Einladung zum Essen in der Pfarre:

  • Bedürftige Menschen werden zu einem Essen eingeladen. Laden Sie Menschen in ein Gasthaus oder in Ihre Pfarre ein (entweder Sie kochen selbst oder finanzieren eine Catering-Mahlzeit). Wichtig ist, dass sich die Menschen willkommen fühlen und dass Sie mit Ihnen ins Gespräch kommen. Diese Aktion kann auch zu Weihnachten durchgeführt werden.

Einrichtungsbesuche - Rundgänge

  • Besuchen Sie mit Interessierten aus der Pfarre Einrichtungen, die arme und armutsgefährdete Menschen unterstützen. In der Stadt Salzburg gibt es Rundgänge durch Caritas-Einrichtungen, sowie das Aufsuchen von Hotspots mit Erklärungen von Fachleuten und Betroffenen, welche Orte von notleidenden Menschen aufgesucht werden (müssen).
  • Anfragen bitte an pfarrcaritas(at)caritas-salzburg.at

Angebote für Schulen

Wir laden SchülerInnen herzlich ein, sich mit dem Thema Armut auseinanderzusetzen. Als youngCaritas freuen wir uns, wenn wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihrer Idee behilflich sein können.

Tel.: +43 5 1760 - 5611

ArMut teilen - Umverteilungstag 

In sieben Pfarren der Erzdiözese (Pfarre Mülln, Morzg, ABZ/Itzling, Pfarre Parsch, Pfarre St. Martin, Dompfarre, Pfarre Liefering) wird am Welttag der Armen der Umverteilungstag des Projektes „ArMut teilen“ durchgeführt. 

Informationen dazu: 

Freiwilliges Engagement im Dienst am Nächsten

Motivieren Sie in der Pfarre Menschen, die sich bereit erklären freiwillige Dienste in Caritas-Einrichtungen zu übernehmen, oder bei sozialcaritativen Aktivitäten in der Pfarre und Region. Sei es im Bereich von wohnungslosen Menschen, von ArmutsmigrantInnen, von Flüchtlingen, oder anderen benachteiligten Gruppen.

Informationen dazu unter: 

Besuch von pflegenden Angehörigen und mobilitätseingeschränkten Menschen im Zeichen der hl. Elisabeth

Der Sozialkreis der Pfarre besucht pflegende Angehörige und Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Ein Gruß der Pfarre kann eine „Rose der hl. Elisabeth“ an diesem Tag sein. Der Tag kann generell als neuer Anfang von Besuchsdienstaktivitäten in der Pfarre genutzt werden und auch zur Motivation neue Besuchsdienst-Freiwillige zu gewinnen. Informationen zum Besuchsdienst und Hintergrundmaterial zur Heiligen Elisabeth können Sie anfordern unter: 

Finanzierung von Sonderausgaben für kinderreiche Familien (z.B.: Skikurskosten):

Familien mit drei Kindern und mehr gehören oft zu den armutsgefährdeten Gruppen. Um Familien mit mehr Kindern zu unterstützen, kann die Pfarre bei Familien ab drei Kindern für ein Kind z.B. die Kosten für den Schulskikurs übernehmen. Um es den Familien leichter zu machen, diese Aktion in Anspruch zu nehmen, sollte man nicht auf die Armut hinweisen, sondern auf die Unterstützung von Familien mit mehr Kindern.