Sozialpädagogische Familienhilfe in Tirol

Familien haben in besonderen Belastungs- und Krisensituationen Schwierigkeiten, ihren Alltag zu bewältigen. Vor allem Kinder und Jugendliche leiden besonders darunter. Die Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt und begleitet Familien, die sich in solch schwierigen Situationen befinden und erarbeitet gemeinsam mit allen Beteiligten Wege aus der Krise.

Wir helfen unter anderem bei ...

  • Verhaltensauffälligkeiten von Minderjährigen
  • Erziehungsproblemen
  • Trennung oder Scheidung der Eltern
  • Todesfall eines Familienmitglieds
  • Überforderung bei der Organisation des Alltags
  • Schwierigen Wohnverhältnissen
  • Finanziellen Schwierigkeiten
  • Rückführung der Kinder in die Familie
  • Besuchsbegleitung
  • Verwahrlosung und/oder Vernachlässigung der Kinder
  • Konflikt- und Krisensituationen
  • Gewalt in der Familie
  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Familien mit psychischen Erkrankungen
  • Familien mit Suchterkrankungen

Wie wir arbeiten ...

Die Mitarbeiter*innen der Sozialpädagogischen Familienhilfe finden gemeinsam mit der Familie neue Wege, um das Zusammenleben zu stabilisieren. Sie begleiten Familien über einen längeren Zeitraum bei der Umsetzung von veränderbaren Verhaltensmustern. Bei Bedarf vermitteln die Mitarbeiter*innen an weitere Hilfsangebote der Caritas (z.B. Sozialberatung, Familienberatung, usw.) und an andere Organisationen und Institutionen. Die Begleitung durch die Mitarbeiter*innen erfolgt individuell und über einen begrenzten Zeitraum. Die Finanzierung übernimmt das Amt für Kinder- und Jugendhilfe.