Projekt WEG: Werte, Empowerment, Gleichberechtigung

Das Projekt hat das Ziel, Frauen und Mädchen mit Fluchthintergrund zum Wert von (Aus-) Bildung zu sensibilisieren, Eigenachtsamkeit und Selbstbewusstsein zu stärken, über rechtsstaatliche und demokratische Prinzipien zu informieren und sie dadurch bei einer nachhaltigen sozialen Integration zu unterstützen.

Unterstützt werden die Teilnehmer*innen aus Quartieren für Asylwerbende im Bundesland Salzburg dabei durch das Angebot von Workshops. Interne und externe Expertinnen erarbeiten gemeinsam mit den Teilnehmerinnen in einem interaktiven Setting die jeweiligen Themenschwerpunkte wie Rollenbilder, Eigenachtsamkeit, Beziehungen, Gewalt, Rechte & Pflichten, Diversity und abschließend das österreichische Bildungssystem und damit einhergehend den österreichischen Arbeitsmarkt.

Persönliche, kulturelle und strukturelle Ursachen führen oft zu mangelndem Bewusstsein über die Bedeutung von Bildung und den damit verbunden Perspektiven. WEG soll diese für Frauen/Mädchen erschließen und somit ihre Anschlussfähigkeit an Qualifizierung, (Aus-) Bildung oder den Arbeitsmarkt – nach Asylanerkennung oder subsidiärer Schutzberechtigung - erhöhen.