Armut geht uns alle an

Auch in unserer Wohlstandsgesellschaft gibt es sie: Armut, die das Leben bedrückt und nicht selten zur scheinbar unüberwindbaren Hürde wird. In Österreich leben rund 500.000 Menschen in Armut, davon alleine 17.000 in Salzburg. Diese Armut hat viele Gesichter: Sie betrifft alleinerziehende Frauen und junge Erwachsene genauso wie Familien mit mehreren Kindern. Und vor allem: Sie kann fast jeden treffen – zum Beispiel durch den Verlust der Arbeit, der Wohnung oder durch eine plötzliche Krankheit.

Die Caritas hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Armut zu bekämpfen und jenen zu helfen, die keinen Ausweg mehr sehen: Sie hilft Familien mit Heizkostenzuschüssen, Essensgutscheinen und Kleidung. Obdachlosen bietet die Caritas ein sauberes Bett für die Nacht und eine warme Mahlzeit nach einem langen Tag auf der Straße und sie gibt Jugendlichen in Krisensituationen einen vorübergehenden Rückzugsraum für die Nacht.

Unser Ziel ist, möglichst viele Menschen durch professionelle Beratung, schnelle Hilfe und vielfältige Unterstützung einen Weg aus der Krise zu zeigen und sie bestmöglich zu begleiten!