Hilfe für sudanesische Flüchtlingskinder in Ägypten

28.04.16 / 12:27

Als Nachbarland des Sudan ist auch Ägypten im Brennpunkt einer schwierigen Flüchtlingssituation. Unzählige Menschen fliehen jedes Jahr aus dem seit Jahrzehnten vom Bürgerkrieg gebeutelten Land und harren in den Städten Ägyptens aus. Viele von ihnen leben in ärmsten Verhältnissen, sind mangelernährt und ohne Bildung. Um dem entgegen zu wirken, betreiben die Comboni-Missionare in Kairo Schulen, die nach sudanesischem Lehrplan nur von dort geflüchtete Kinder unterrichten. In zwei dieser Schulen erhalten jeden Tag hunderte Kinder ein von der Caritas Salzburg finanziertes nahrhaftes Schulfrühstück. Dieses Projekt wird dankenswerterweise zum Teil von der Firma Audio Kain in Salzburg unterstützt. Auch Mittel aus der "Patenschaft gegen den Hunger" fließen in dieses Projekt. Weitere Unterstützung wird allerdings dringend benötigt.

Im pdf erhalten Sie interessante Einblicke in den Alltag der sudanesischen Schüler.