Eine alte Frau lehnt sich an die Schulter einer Pflegerin der Caritas.

Netzwerk für ein demenzfreundliches Zillertal

Das große Ziel ist ein gutes Leben mit Demenz für Betroffene und Angehörige im Zillertal. Dafür gründete sich 2015 das Netzwerk für ein demenzfreundliches Zillertal aus der gemeinsamen Initiative von Vertretern aus den Sozialorganisationen vor Ort sowie der Caritas Innsbruck und Caritas Salzburg, und wird seither laufend auch vom Planungsverband Zillertal und Land Tirol unterstützt.

Koordinatorin des Netzwerkes und Ansprechperson ist Silvia Prosser (0676 8730 6223, s.prosser.caritas@dibk.at), die auch für die Beratungsstelle für pflegende Angehörige mit dem Schwerpunkt Demenz, welche sich seit 2018 im Caritas-Zentrum Zillertal in Uderns befindet, zuständig ist.

Derzeit sind im Netzwerk folgende Organisationen mit vertreten:

In den letzten Jahren wurden bereits einige neue Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Familien entwickelt und werden laufend angeboten, wie etwa:

  • Beratungsstelle für pflegende Angehörige mit dem Schwerpunkt Demenz
  • ehrenamtlicher Besuchsdienst
  • Gesprächsrunde für pflegende Angehörige Vorderes Zillertal in Zusammenarbeit mit den Sozialen Diensten Vorderes Zillertal
  • EduKations-Kurs für Angehörige

 

Außerdem werden laufend Veranstaltungen für alle Interessierten angeboten, bisher waren dies zum Beispiel:

  • Projekt „1 Meter Bücher Demenz“ in Zusammenarbeit mit regionalen Büchereien
  • Vortrag „Menschen mit Demenz begegnen“
  • Podiumsdiskussion „Ein gutes Leben mit Demenz im Zillertal“
  • Vortrag zum Erwachsenenschutzrecht