Eine alte Frau lehnt sich an die Schulter einer Pflegerin der Caritas.

Angehörigenarbeit

Pflegende Angehörige erbringen jeden Tag wertvolle Leistungen, die in ihrer Vielfalt oft gar nicht richtig wahrgenommen werden: Sie finden Lösungen für praktische Fragen, organisieren einen komplexen Alltag, treffen immer wieder Entscheidungen, verschaffen sich Gehör und sollen ganz nebenbei auch für sich selber sorgen.

Dieser Spagat ist nicht immer einfach und stellt pflegende Personen im Alltag vor verschiedenste Herausforderungen. Wir haben große Hochachtung vor dem Lebensentwurf der Pflegenden Angehörigen und möchten ihnen mit unseren Projekten den Rücken stärken.

 

Angebot:

  • Ausbildung von Ehrenamtlichen zu BegleiterInnen pflegender Angehöriger (Projekt „MiA – Mit Angehörigen")
  • Initiierung und Begleitung von Pflegestammtischen
  • Planung von Veranstaltungen für pflegende Angehörige
  • Herstellung des Kontaktes zu Beratungseinrichtungen für Einzelfallanfragen
  • Entwicklung von neuen Projekten für pflegende Angehörige in Kooperation mit Bildungsträgern, Gemeinden, Vereinen und Einzelpersonen

 

Beratungs- und Servicestellen

  • Servicestelle Senioren Thalgau

 

Im Tiroler Unterland, das als Teil der Erzdiözese Salzburg zur Caritas Salzburg gehört, gibt es ebenfalls Beratungsstellen für pflegende Angehörige zum Thema Demenz:

 

 

Angebote zum Schwerpunkt-Thema "Demenz"

 

 

Projekte:

    Die Fachstelle für Pflegende Angehörige hat darüber hinaus bereits folgende Projekte umgesetzt, die von INTERREG und dem Fonds Gesundes Österreich gefördert wurden. Beide Projekte wurden gemeinsam mit der Caritas München-Freising und der Caritas Innsbruck durchgeführt.