ProLehRe - Buddys für Lehrlinge in Salzburg

Das Caritas Projekt ProLehRe unterstützt Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte Lehrlinge zwischen 18 und 30 Jahren, die aus Wien auf eine Lehrstelle nach Salzburg (Innergebirg) vermittelt werden.

Rund zwei Drittel aller Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten, die eine Lehrstelle suchen, leben in Wien und Umgebung. Dem gegenüber befinden sich 80 % aller Lehrstellenangebote im Westen Österreichs.

Wenn sich nun interessierte Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte dazu entschließen Wien und somit ihr gewohntes soziales Umfeld für eine Lehrausbildung zu verlassen, fällt es vielen oft schwer, sich in der neuen Region zurechtzufinden. Neben der beruflichen Integration der Lehrlinge spielt auch die soziale Integration vor Ort eine wichtige Rolle.

Hier soll der freiwillige Buddy bei der sozialen Integration in der Region wertvolle Hilfe leisten.

Beschreibung der Tätigkeit

Das Caritas Projekt ProLehRe schließt somit die Lücke der Betreuung im privaten und Freizeitbereich. Buddys begleiten, unterstützen und vernetzen

  • z.B. zu Vereinen (Sport, Musik, Alpenverein usw.), Freizeitaktivitäten, Sprachkursen etc.
  • Verbringen gemeinsam freie Zeit
  • Begleiten zu Ämtern/Einrichtungen
  • Sorgen für den Anschluss in die Aufnahmegesellschaft
  • Und tauschen sich mit dem zuständigen Lehrlingscoach aus.

Voraussetzungen um Buddy zu werden

Wir suchen Menschen die gut in ihrem regionalen Umfeld eingebunden sind und als BrückenbauerInnen fungieren können. Weiters haben sie ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und interkulturellem Interesse.

Zeitressourcen um mind. 1 Mal pro Woche für ca. 1 bis 2 Stunden Kontakt mit dem Lehrling zu haben!

Unterstützung der Buddys durch die Caritas

Es finden regelmäßige Austauschtreffen mit dem Buddybeauftragten der Caritas und den Buddys statt. Weiters werden zahlreiche Workshops, Infoabende und regelmäßige Supervisionen, zu Zeiten die auch für Berufstätige passend sind, zur Verfügung gestellt.

Wie werde ich Buddy?

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Andrea Schmidinger, Caritas Salzburg, unter Tel. 0676/848 210 602 oder andrea.schmidinger(at)caritas-salzburg.at.

Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (ko-)finanziert.