Kinderleicht: Beratung und Unterstützung für Kinder suchtkranker Eltern

Kinder von suchtkranken Eltern haben es schwer. Sie brauchen viel Unterstützung um selbstbewusst und gesund groß zu werden. Das Angebot Kinderleicht der Caritas Salzburg hilft ihnen dabei.

Kinder von suchterkrankten Eltern tragen ein hohes Risiko. Rund die Hälfte aller Suchterkrankten hatten selbst Eltern, die suchtkrank waren. Das Caritas-Projekt Kinderleicht hilft diesen Suchtkreislauf zu durchbrechen. Dabei brauchen Sie als Eltern oder als nahe stehende Person viel Mut: Mut, die Erkrankung zu sehen. Mut, mit Ihrem Kind darüber zu reden und Mut, Hilfe zuzulassen. Aber so lernt Ihr Kind mit den Belastungen besser umzugehen und sich zu schützen.

Unser Ziel ist Ihr Kind über mögliche Schutzfaktoren aufzuklären und zu stärken. Wir arbeiten dabei eng mit Eltern und dem sozialen Umfeld zusammen. So bekommt Ihr Kind so früh wie möglich die Chance seine Zukunft selbstbewusst, sicher und gesund zu gestalten. So können Sie als Eltern trotz der Suchterkrankung so viel an Unterstützung und Liebe geben, wie Ihr Kind es zum Groß werden braucht.

Was ist Kinderleicht?

  • Ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Kinder (ab 3 Jahren) und deren Familien vor Ort
  • Für Familien mit einem suchterkrankten Elternteil und/oder einer/einem anderen wichtigen kranken Bezugsperson
  • Die Arbeit mit den erwachsenen Suchterkrankten zielt nicht auf die Bewältigung der Sucht. Im Rahmen des Projektes Kinderleicht bewältigen wir zusammen mit der ganzen Familie Auswirkungen auf das Kind und aktivieren schützende Faktoren.

Kinder/Jugendliche lernen

  • dass sie ihre Eltern auch mit Sucht lieben dürfen
  • dass Sucht eine behandelbare Erkrankung ist
  • dass sie nicht Schuld an der Suchterkrankung sind
  • dass sie die Erkrankung nicht kontrollieren oder beeinflussen können
  • neue Strategien im Umgang mit den erkrankten Erwachsenen
  • dass auch andere Kinder betroffen sind
  • ihre eigenen Gefühle auszudrücken
  • wie sie sich selbst schützen können
  • wo sie effektive Hilfe und Unterstützung bekommen

Eltern/ Angehörige verstehen...

  • welche Auswirkungen die Sucht auf ihre Kindern haben kann
  • wie sie mit ihren Kindern über die Sucht sprechen können
  • wie sie ihre Kinder besser vor Sucht und anderen Risiken schützen

Wie Sie uns erreichen

Das Caritas-Angebot Kinderleicht arbeiten im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe des Landes Tirol. Die Dienstleistungen für betroffene Familien sind anerkannt und finanziert. 

Expertentelefon zum Thema "Kinder suchterkrankter Eltern"

  • Haben Sie Fragen oder Anliegen rund ums Thema "Kinder suchterkrankter Eltern"?
  • Sind Sie als Mutter, Vater oder Angehöriger selbst von Sucht betroffen und machen sich Sorgen um das Wohlergehen Ihres minderjährigen Kindes?
  • Sind als Fachkraft interessiert am Thema "Kinder suchterkrankter Eltern" und am Unterstützungs- oder Bildungsangebot von Kinderleicht?

Dann wenden Sie sich am besten noch heute unverbindlich an eine unserer Expert/innen, die Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite steht, Ihnen anonym erste wichtige Informationen gibt und weitere mögliche Vorgehensweisen mit Ihnen bespricht.