Kinderleicht+

Kinder, die mit psychisch- oder suchtkranken Eltern aufwachsen, brauchen unsere Unterstützung. Präventiv, altersgerecht und nachhaltig. Denn: Für diese Kinder und Jugendlichen ergeben sich einschneidende Folgen. Kindheit und Jugend werden tiefgreifend von der Erkrankung der Eltern geprägt.

Die Caritas bietet mit Kinderleicht+ ab Mitte April 2021 genau diese Unterstützung für Kinder und Jugendliche. Im Rahmen von Gruppen- oder Einzelsettings können sich Kinder und Jugendliche in geschützter Umgebung öffnen.

Wir bieten den Kindern Raum, in dem sie gesehen und gehört werden und auch offen sprechen können, ohne Scham und ohne Schuld. Erst in jüngster Zeit werden Fachleute auf die bisher vergessenen Kinder psychisch Kranker aufmerksam. Diese Kinder sind der psychischen Krankheit der Eltern hilflos ausgeliefert und sind selbst in Gefahr, an den Rand des seelischen Abgrunds zu geraten.

In Tirol gibt es für Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Eltern noch keine adäquate Unterstützung. Die Kindeseltern sind meist gut betreut, können an Hilfsangeboten teilnehmen und bekommen meist Unterstützung.

Das Caritas Projekt kinderleicht+ schließt diese Lücke und möchte möglichst vielen betroffenen Minderjährigen Hilfe zugänglich machen.