Katastrophenhilfe der Caritas beim Hochwasser 2013 in Kössen. Die Caritas zahlt Soforthilfe an die Betroffenen aus.

J.A! - Jung trifft Alt - Jugendliche besuchen ehrenamtlich SeniorInnen

03.08.15 / 12:12

Salzburg, 3. August 2015: Ein Jahr lang besuchten 37 Jugendliche aus der Stadt Salzburg und dem Pongau ehrenamtlich ältere Menschen in Senioreneinrichtungen. Beim Projekt „J.A! - Jung trifft Alt“ - einer Kooperation zwischen der Gemeindeentwicklung Salzburg und der youngCaritas Salzburg - gab es viele schöne Begegnungen und so manche Freundschaft zwischen den Generationen entstand. Zum Schulschluss wurden an die SchülerInnen im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im „OVAL - Die Bühne im EUROPARK“ Sozialzeit-Zertifikate durch VertreterInnen von Politik und Caritas verliehen. my Indigo lud zum Essen ein.

Im vergangenen Schuljahr spendeten SchülerInnen aus dem BG Zaunergasse, BG/BRG St. Johann im Pongau und dem BORG Radstadt einmal pro Woche eine Stunde ihrer Freizeit für ältere Menschen in Senioreneinrichtungen. Bei den regelmäßigen Zusammentreffen wurde viel geredet, gespielt und gelacht, der Austausch zwischen den Generationen machte Jung und Alt gleichermaßen viel Spaß.
Das Projekt startete erstmals  im Schuljahr 2010/2011 und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Zu Projektbeginn im Herbst bekommen die interessierten Jugendlichen eine dreitägige Schulung zu verschiedenen Aspekten des Alters von FachreferentInnen. Danach geht es direkt los mit den Besuchen bei „ihrem/r SeniorIn“. Während des Besuchsjahres werden die SchülerInnen dann von der youngCaritas und der Gemeindeentwicklung Salzburg regelmäßig durch Austauschtreffen begleitet.
„Ich war nicht immer so motiviert hinzugehen, aber wenn wir dann geredet haben, dann  vergeht die Zeit wie im Flug. Man hat viel von früher erfahren, manches war traurig, aber wir haben auch viel gelacht“, so eine Schülerin.

Abschluss des Besuchsdiensts mit Zertifikat und „my Indigo- Besuch“ belohnt

Bei der Abschlussveranstaltung kurz vor den Sommerferien im „OVAL - Die Bühne im EUROPARK“  fand das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen mit einer Zertifikatsverleihung ein offizielles Ende. Landesrätin Mag.a Martina Berthold, Bürgermeister Stellvertreterin Mag.a Anja Hagenauer und Caritas Direktor Mag. Johannes Dines würdigten den großartigen Einsatz und betonten die Wichtigkeit des gemeinsamen Miteinanders zwischen Jung und Alt.

Martina Berthold: „Mein Respekt an die vielen Jugendlichen, die mitgemacht haben, um ihre Freizeit mit älteren Menschen zu teilen. Die Hilfe und Verständigung zwischen unterschiedlichen Generationen bringt für alle wertvolle Erfahrungen. Das zeigt dieses Projekt eindrucksvoll".

Auch Bürgermeister Stellvertreterin Mag.a Anja Hagenauer dankte den engagierten Jugendlichen: “Das Projekt „Jung trifft Alt“ war  für alle Beteiligten ein Gewinn. Die Jungen haben sich auf das „Abenteuer Alter“ eingelassen und sicherlich viel mitgenommen. Den älteren Menschen wurde durch den Besuch der Alltag ein Stück weit schöner gestaltet. Herzlichen Dank auch an die Caritas und die Gemeindeentwicklung Salzburg, die das Projekt begleitet haben.“

Nach der Zertifikatsverleihung wurden alle engagierten SchülerInnen von „my Indigo“ im Europark zu einem gemeinsamen Abschlussessen eingeladen. 

Gemeinsam statt einsam

Das Projekt „J.A! - Jung trifft Alt“ geht im Herbst 2015 bereits in die sechste Runde. Neben den drei bisher teilnehmenden Schulen wird heuer auch die Schule für Wirtschaft und Soziales der Caritas Salzburg fix mit dabei sein.

Caritas Direktor Johannes Dines: „Dieses Projekt, in dem die Generationen zueinander finden, liegt mir besonders am Herzen. Es ist ein schöner Ansatz, um Wertschätzung füreinander zu entwickeln und einer drohenden Einsamkeit im Alter die Lebendigkeit der Jugend entgegen zu setzen. Ich bin davon überzeugt, dass eine gelungene Zukunft davon abhängt, ob wir lernen gemeinsam und generationenübergreifend Verantwortung für diese Welt zu übernehmen“.