Katastrophenhilfe der Caritas beim Hochwasser 2013 in Kössen. Die Caritas zahlt Soforthilfe an die Betroffenen aus.

Caritas Demenz-Kurs: Verständnis und Halt für pflegende Angehörige

03.07.18 / 15:27

Bgmst. Stv. Anja Hagenauer (rechts) mit Kursleiterin Elisabeth Ebner (l. Reihe rechts)  und den Teilnehmerinnen von „EduKation“, dem Demenz-Kurs der Caritas.

 

Salzburg, 03.07.2018: Die Demenzerkrankung eines Angehörigen verunsichert und bringt das eigene Lebenskonzept ins Wanken. Zur Unterstützung pflegender Angehöriger bot die Caritas Salzburg daher im Frühling 2018 den Demenz-Kurs „EduKation“ an. An zehn Nachmittagen bekamen die KursteilnehmerInnen fachliche  Tipps für einen gelassenen Umgang mit ihren demenzkranken Angehörigen. Kernstück der Schulung war das Erlernen einer einfühlsamen Kommunikation, die das Zusammenleben im Alltag wesentlich erleichtert. DGKP Elisabeth Ebner, Kursleiterin: „Neben den fachlichen Informationen, ist vor allem auch die Gruppe selbst eine wichtige Stützte. Zu sehen, dass andere ähnliche Erfahrungen machen, hilft pflegenden Angehörigen sehr.“ Der Kurs wurde finanziert von der Stadt Salzburg, im Rahmen des Projektes „Demenzfreundliche Stadt Salzburg“, initiiert von Bürgermeister Stellvertreterin Anja Hagenauer.