Katastrophenhilfe der Caritas beim Hochwasser 2013 in Kössen. Die Caritas zahlt Soforthilfe an die Betroffenen aus.

Das Lerncafé Elisabeth-Vorstadt feierte seinen fünften Geburtstag

02.07.18 / 12:03

Das Lerncafé Elisabeth-Vorstadt feierte im Kreise vieler Gäste den fünften Geburtstag. Im Bild Caritas Direktor Mag. Johannes Dines

 

Salzburg, 2. Juli 2018 – Unter dem Motto „Diese Welt ist für alle da!“ feierte das Lerncafé Elisabeth-Vorstadt in der Pfarre St. Elisabeth sein fünfjähriges Bestehen. Beim Fest wurde gesungen, musiziert, gespielt und gekocht. Die Kinder bereiteten mit Begeisterung und Ausdauer Palatschinken, Kräuteraufstriche und Obstspieße für die vielen Gäste zu. 24 Kinder im Pflichtschulalter aus elf Nationen werden derzeit in der Caritas Einrichtung betreut. Größte Unterstützung im Projekt sind dabei die fünfzehn freiwilligen MitarbeiterInnen, die den SchülerInnen beim Lernen helfen. Von und miteinander lernen wird im Lerncafé groß geschrieben. Caritas Direktor Johannes Dines: „Nicht alle Eltern können ihre Kinder zuhause beim Lernen unterstützen. Die individuelle Lernbegleitung trägt dazu bei, dass sich Kinder in der Schule dennoch positiv entwickeln und somit später gut im Leben stehen“.

Im nächsten Schuljahr soll nun die Elternarbeit ausgebaut werden. Marion Lindinger, Leiterin Lerncafé Elisabethvorstadt: „Wir wollen die Eltern verstärkt ins Boot holen und aufzeigen, wie sie ihre schulpflichtigen Kinder auch zuhause durch Schaffung guter Lernbedingungen nachhaltig unterstützen und motivieren können.“

 

Lerncafés der Caritas Salzburg

Die Caritas betreibt im Land Salzburg fünf Lerncafés, zwei in der Stadt Salzburg, zwei im Pinzgau und eines im Pongau. Insgesamt werden rund 100 Kinder betreut. Alle Lerncafés sind kostenlos. Voraussetzung für eine Teilnahme ist der regelmäßige Besuch an mindestens zwei von drei Nachmittagen pro Woche. Die Caritas Lerncafés richten sich in besonderem Maße an Kinder mit Migrationshintergrund. Die Auswahl und Begleitung der SchülerInnen erfolgt in Kooperation mit den Schulen am jeweiligen Lerncafe-Standort.