Katastrophenhilfe der Caritas beim Hochwasser 2013 in Kössen. Die Caritas zahlt Soforthilfe an die Betroffenen aus.

LaufWunder für Tiroler Familien in Not

06.08.15 / 12:04

Salzburg, 6. August  2015: Rund 70 Schülerinnen und Schüler der Volksschule Bruckhäusl schnürten am 8. Juni 2015 bereits zum vierten Mal ihre Laufschuhe. Für das youngCaritas „LaufWunder“ liefen die Kinder mit großer Begeisterung insgesamt fast 300 Kilometer und unterstützen mit den „ersportelten“ Spenden in der Höhe von 1.020  Euro Tiroler Familien in Not.

Caritasdirektor Johannes Dines: „Die Volksschule Bruckhäusl ist eine unserer treuesten Schulen beim LaufWunder. Heuer sind die Kinder bereits das vierte Mal mit dabei. Alle SchülerInnen von der 1. bis zur 4. Klasse starteten gemeinsam und liefen dann die ein Kilometer lange Strecke – jede/r so oft wie er wollte. Vielen Dank den Kindern und im Besonderen auch der Schuldirektorin Cordula Egger, die uns jedes Mal so tatkräftig unterstützt hat“. Zu Projektbeginn wurden die SchülerInnen durch die youngCaritas über die Lebenssituation von Kindern informiert, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen und verschiedene soziale Einrichtungen der Caritas wurden ihnen vorgestellt.

1.020 Euro für Menschen in der Region

Gemeinsam mit ihren Lehrpersonen entschieden sich die VolksschülerInnen dafür, wieder für Kinder und Familien in Not aus der Region zu starten. Am 8. Juni  2015 war es dann soweit. Rund 70 SchülerInnen und  LehrerInnen zogen gemeinsam ihre Runden. Dabei stand nicht der Wettbewerb im Vordergrund, sondern das Motto „Laufend Gutes tun“ und der persönliche Einsatz für Kinder und Familien in Not.
Eltern und Bekannte feuerten die SchülerInnen kräftig an und spendeten pro Kilometer einen kleinen Betrag. Durch insgesamt rund 300 erlaufene Kilometer konnte der erstaunliche Spendenbetrag von 1.020 Euro gesammelt werden. Stolz über die geschafften Runden konnten sich die SchülerInnen über ihren gemeinsamen Einsatz für andere Kinder freuen.

Heidi Rißlegger, Leitung Caritas Zentrum Wörgl: „Es berührt mich immer wieder, wie sich die Kinder der Volksschule Bruckhäusl für andere einsetzen. Schon die Jüngsten wollen ganz bewusst etwas für andere tun. Auf solche Kinder können wir zu Recht stolz sein.“

Wie wird ein Lauf zum "LaufWunder"?

Interessierte LäuferInnen suchen SponsorInnen - Firmen genauso wie Privatpersonen - die pro gelaufenem Kilometer einen Betrag ihrer Wahl spenden. So kann z. B. eine Schülerin, die fünf Kilometer läuft, gemeinsam mit einem Sponsor, der fünf Euro pro Kilometer spendet, 25 Euro für Kinder und Jugendliche in Not „ersporteln“.

Nähere Informationen zum youngCaritas LaufWunder unter http://sbg.youngcaritas.at/