Standpunkt.Blog

360° eXodus - der Film

 Im Sommer 2016 war ein Team der „Wiener Zeitung“ in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Caritas im Flüchtlingslager Moussa Taleb im Libanon. Mit 360°-Kameras entstand ein Virtual-Reality-Projekt, das tiefe Einblicke in den Alltag geflüchteter Menschen aus Syrien bietet. Caritas-Nahostkoordinator Stefan Maier begleitete das Team im Libanon und war bei der Filmpremiere im Rahmen des Forums Alpbach vor Ort.

Zur ganzen Reportage

Direkt zum Video

Die 360°-Kamera-Würfel ermöglichen es, sich im Video frei umzusehen und vermittelt einen echten Einblick in den Alltag und die Probleme der Syrer im Libanon. Das kleine Land hat bereits weit mehr als eine Million Menschen aufgenommen und versucht, die Situation so gut wie möglich im Griff zu haben. Dennoch fehlt es am Nötigsten und Hilfe wird dringend benötigt.